Kategorisierung von Tricks

corinna

Kategorisierung von Tricks

Wie auch wir Menschen haben unsere Hunde bestimmte Vorlieben. Dies gilt auch für das Tricktraining. Während der eine Hund begeistert bei der Fußarbeit mitarbeitet, sind für andere Vierbeiner Geschicklichkeitsspiele wesentlich interessanter. Kennt man diese Vorlieben, kann man gezielt nach Tricks suchen, die den Stärken des Hundes entsprechen.

1. Pfoten / Pfotiges / Pfotenarbeit

  • Pfote geben in die Hand
  • Pfote geben als "Gib mir Fünf"
  • Pfote geben auf den Fuß
  • Winken
  • Schäm dich
  • Spanischer Schritt
  • Einen Gegenstand festhalten mit einem Vorderbein HOLD
  • Einen Gegenstand zwischen den Vorderpfoten halten
  • Pfoten rechts und links überschlagen

2. Bodenarbeit / Tricks am Boden

  • Rolle
  • Tod umfallen
  • Tod liegen bleiben, auch bei Abstand und Berührungen
  • Kriechen
  • Kratzen
  • Wälzen / breakdance

3. Springen / Sprünge

  • Über einen Gegenstand springen
  • Über ein Bein springen
  • Über einen Arm springen
  • Durch einen Arm springen
  • Durch einen Reifen springen
  • Auf den Rücken springen
  • Über den Rücken springen
  • Über einen anderen Hund springen
  • Von 2 Beinen nach oben abspringen
  • Von allen Vieren nach oben springen

4. Ballanceübungen / Tricks auf 2 Beinen

  • Auf 2 Beinen stehen
  • Auf 2 Beinen vorwärts laufen
  • Auf 2 Beinen rückwärts laufen
  • Männchen (auf den Hinterbeinen sitzen)
  • 2 seitliche Beine heben (die linken oder die rechten)

5. Geschicklichkeitsübungen

  • Becher stapeln
  • Leine anziehen
  • Kiste öffnen
  • Tretmülleimer aufmachen
  • Schubladen öffnen
  • Schubladen öffnen
  • Schranktüren schließen
  • Türen schließen
  • Gegenstände in ein Gefäß „Aufräumen“
  • Etwas ziehen
  • Etwas schieben/schupsen

6. Heelwork / Fußarbeit

  • Fuß (links, rechts)
  • Fuß (links, rechts) Hundekopf nach hinten
  • Fuß zwischen den Beinen Kopf nach vorn
  • Fuß zwischen den Beinen Kopf nach hinten
  • Hund gerade vor dem Menschen Kopf zum Mensch
  • Hund gerade vor dem Menschen Kopf weg vom Mensch
  • Hund hinter dem Menschen Kopf zum Mensch
  • Hund hinter dem Menschen Kopf weg vom Menschen
  • Umrunden
  • Gegenstand umrunden
  • Rankommen
  • Weggehen
  • Vorausgehen
  • Einparken
  • Drehen
  • Slalom beide vorwärts
  • Slalom beide rückwärts
  • Slalom Mensch geht rückwärts, Hund vorwärts

7. Bodytargeting

Allg.: beim Bodytargeting soll der Hund verschiedenen (benannte) Körperteile an einem Target, einem Gegenstand oder der Hand ausrichten (mit dem Bodytargeting kann man wundervoll Körperkoordination und Körperbewusstsein schulen und bei körperempfindlichen Hund ist es eine prima Therapie zum Handling (bei Aggressionen oder Ängsten gegenüber Berührungen)

Möglichkeiten:

  • Kinn (KINN)
  • Kopfoberseite (HEAD)
  • Schulter Li / Re (SCHI / SCHE)
  • Po links / rechts (PI / PE)
  • Po hinten (PO)
  • alle 4 Pfoten einzeln (TIP / TAP / PIPI / RÜDE)
  • bei größeren Hunden geht auch noch
  • Wange li / re (WI / WE)

Tipp:

Kommandos: den Anfangsbuchstaben des Körperteils mit "i" für links und "e" für rechts nehmen, damit man nicht durcheinander kommt; der Unterschied zwischen SCHIIIIIIII und SCHEEEEEE ist für den Hund gut deutlich.

Die Kategorisierung der Tricks entstand in unserer Facebook Gruppe

Vielen Dank für die Bereitstellung der Fotos.