Materialien

Ich betreibe i.d.R. Resteverwertung. Die Materialien sind daher mitunter etwas ‚speziell’. Ich versuche, die Beschreibung allgemein zu halten. Größen- bzw. Mengenangaben sind schwierig, da nicht jeder so große Hunde hat wie wir ;-). Leider habe ich damals nicht sehr viele Bilder gemacht, das Teil ist anschließend noch modifiziert worden.

 

- Wasserdichter oder zumindest abwischbarer Stoff, hier Markisenstoff (auch möglich: beschichtetes Nylon, Cordura, Kunstleder o.ä.)

- Schaumstoffplatte in geeigneter Größe und Dicke. Ich habe für unseren Pauli mit 85 cm Schulterhöhe eine 6 cm dicke Platte aus einem ausrangierten Sitzpolster verwendet.

- Gurtband oder Gummilitze

- Klettband

- Evtl. Kamsnaps

- Nähmaschine, möglichst reißfestes Garn (ich verwende 30er) und passende Nadel (hier 110er Jeans-Nadel)

Anleitung

  1. Halsbandumfang des Hundes messen und daraus den Radius des inneren Lochs ermitteln (geht recht einfach über ein entsprechendes Berechnungsprogramm, falls man das nicht selber kann oder will. Beispiel: http://www.mathepower.com/kreis.php
  2. Gewünschten Aussendurchmesser des Kragens ermitteln. Der Hund soll nicht an die Wunde kommen und kratzen oder lecken können. Eine genaue Angabe ist hier nicht sonderlich sinnvoll, muss man selber rausbekommen. Für Paulis Wagenrad habe ich einen Durchmesser von ungefähr 54 cm genommen.
  3. Entweder mit einem Lineal mit Loch oder mit einem Faden in der Länge des gewünschten Kragen-Radius einen Kreis im gewünschten Durchmesser auf den Schaumstoff aufzeichnen. Das gleiche beim Aussenstoff 2x.
  4. Auf die gleiche Weise Innenkreis mit dem Radius des Halsumfangs plus ein wenig ‚Luft’ (hängt auch wieder von der Größe des Hundes ab) zeichnen.
  5. Schaumstoff-Platte zurechtschneiden. Sieht hier etwas schief aus, ist letztendlich aber wurscht. Ich habe mit einem Messer geschnitten.
  6. Einen Schnitt durch den Ring schneiden für den späteren 'Einstieg'
  7. Stoff zurechtschneiden, dabei die Nahtzugabe hinzurechnen, auch in den Stoff einen Schnitt quer durch
  8. Für den Streifen zwischen den beiden Stoff-Ringen einmal den Aussenumfang, einmal den Innenumfang und zweimal den Abstand des Schnittes messen, genügend Zugabe lassen und einen Streifen in dieser Länge und in der Breite der Schaumstoffplatte plus Nahtzugaben auf beiden Seiten zuschneiden
  9. Den Stoffstreifen an einen der beiden Stoffringe nähen, dabei an einer Seite des Durchschnitts beginnen und in Richtung Innenloch nähen. Beim Nähen des Innenlochs mehrere Gurtbandstücke mit einnähen, da kann man später dann ein Halsband einfädeln.
  10. Einmal ringsum nähen, also Innenloch, wieder am Schnitt entlang und Aussenumfang.
  11. An den Flächen des Schnitts Klettband annähen, ich habe noch zusätzlich mit Kamsnaps verstärkt, da das Klett irgendwann nicht mehr richtig hielt. Anmerkung: ich hatte ursprünglich Klett an der Seite angenäht, das war nix, daher habe ich nachträglich welches innen angenäht. Achtung: an die Aussenseite des Stoffes!
  12. Auch den zweiten Stoffring annähen, dabei die eine Schnitt-Seite offen lassen.
  13. Hülle wenden.
  14. Mit etwas Geduld Schaumstoffring durch die noch offene Schnitt-Seite reinwurschteln.
  15. Naht schließen (kann man zur Not auch per Hand machen, wenn es zu kompliziert wird mit der Maschine, bei mir ist die Naht jedenfalls grottig geworden), fertig.

Fotos

Aussen- und Innenkreis auf Stoff (2x) und Schaumstoff aufzeichnen

Kreis aus Schaumstoff und Stoff (Nahtzugabe beachten) ausschneiden

Hülle beginnend an einer Seite der Öffnung zusammen nähen; beim Nähen des Innenkreises die Gurtband- oder Gummilitze-Stücke für das Halsband mit einnähen

Nachdem ein Kreis angenäht ist, an den Seiten des Einschnitts Klett annähen und ggf. zur zusätzlichen Verstärkung noch Kam Snaps anbringen. Bei kleinen Hunden reichen evtl. auch nur Kam Snaps.

Stoff wenden, Schaumstoff reinwurschteln, letzte Naht schließen, Halsband einfädeln.

Ohne Worte... hier ist übrigens noch meine erste Verschluß-Variante mit Klett an den Seiten zu sehen. Hat sich nicht bewährt.

Absolut outdoor-tauglich - und der Patient ist auch schon wieder viel fröhlicher :-)

Dog It Yourself Affiliate

Getestet vom DIY Team

Mikrofaser Hunde Bademantel.

"Saugfähig und schnell trockender Hundebademantel."


22 Kundenrezensionen

Traumhafte Tierwelt: Malbuch für Erwachsene (Bilder von Tieren zum Ausmalen & Entspannen)

Beim Ausmalen fängt die Entspannung an - einfach schön diese Tiermotive.


34 Kundenrezensionen

Die Dog it Yourselfer: KerstinW

Unsere Fellnasen Xenta und Pauli werden fast von Beginn an von mir eingekleidet, da ich einen Geschirr-Tick habe (andere Frauen kaufen Schuhe ;-) ). Auch fast alles andere, was Hund von Welt so braucht - Spielzeuge, Hundebetten, Gassi-Ausstattung für Frauchen usw. - entstammt meiner Bastelbude. Manche Ideen habe ich im WWW gefunden, andere stammen von mir selber. Ich hoffe, dass ich hier viele weitere Anregungen finde und die eine oder andere Anleitung teilen kann.

See more objects from KerstinW