Materialien

Siehe Anleitung.

Anleitung

1. Methode: Die Hand als Target benutzen.

Der Hund berührt die Hand.
Die Hand von hinten durch die Vorderbeine führen, Berührung klicken. Oder: Füttere den Hund das Leckerli in dieser Position.
Die Hand immer weiter nach hinten führen, bis der Kopf wirklich zwischen den Beinen "steckt".
Den Hund belohnen, BEVOR er die Hand berührt, die dafür jetzt schon zu weit hinten ist. An dieser Stelle kann man auch schon das Signal einführen. Bei mir heisst es "Kiko", weil ich es das erste Mal bei Kiko von Emily Larlham gesehen habe.
Das Handtarget Stück für Stück abbauen.

2. Methode: Ein Stück Stoff als Target am Geschirr.

Der Hund berührt das Stück Stoff oder zieht daran.
Ähnlich wie die Hand in der ersten Methode wird es unter den Bauch geführt.
Schließlich wird der Stoff an das Bauchgeschirr unten befestigt. Jede Berührung bestärken.
Der Stofffetzen wird nach und nach kleiner geschnitten, bis schließlich nichts mehr da ist. Signal einführen. Fertig! :)

Diese Methode hat gegenüber der ersten den Vorteil, das der Abbau der Hilfen einfacher ist.

Sollte dein Hund dazu neigen, rückwärts zu gehen um an das Target zu kommen, übe es mit einer Begrenzung nach hinten, z.B. vor einer Wand. Ist dem Hund deine Hand unter dem Bauch unangenehm, mache ihm diese Berührung erst schmackhaft oder versuche es anders. Für schon etwas clickererfahrene Hunde ist es auch eine sehr schöne Shaping - Übung!

3.Methode: Mischung aus freien Formen und in Position füttern.

Ich habe es folgendermaßen gemacht:

Hund steht quer vor mir, ich Clicke und gebe ihm die Belohnung durch die Vorderbeine nach vorne durch. Wenn er minimal die Position hält gleich der nächste Click und den Keks wieder durch die Vorderbeine nach vorne reichen. Jedesmal geht meine Hand weniger nach vorn, bis er den Kopf richtig nach hinten durchstreckt um an den Keks zu kommen. Wenn das gut klappt den Click etwas verzögern, die meisten Hunde haben so schon eine gute Ahnung was sie machen sollen und probieren aus. Jede Tendenz, den Kopf zwischen die Beine zu nehmen clicken und nach und nach minimal den Click verzögern um den Hund zu animieren den Kopf immer weiter durch zu strecken.

Je kleiner die Schritte, desto leichter versteht es der Hund.

Wenn die gewünschte Position erreicht ist kann das Kommando eingeführt werden.

Dadurch, das die Hand mit dem Leckerlie erst nach dem Click kommt, bruacht man hierbei keine Hilfen abbauen.

Fotos

Dog It Yourself Affiliate

Getestet vom DIY Team

Die Hunde-Uni: Schlaue Aufgaben für schlaue Hunde (Das besondere Hundebuch)

"Spannende Trickideen für deinen Hund findest du in der Hunde Uni."


64 Kundenrezensionen

EQDOG 800-140 Click'n Treat Leckerli Tasche

"Meine Lieblings Leckerlitasche - lässt sich leicht öffnen, ist einfach zu reinigen und hat eine gute Qualität."


35 Kundenrezensionen

Die Dog it Yourselfer: TrickgruppeFB

See more objects from TrickgruppeFB