Materialien

Gurtband, 2 Steckschließer, 2 Schieber, 1 O-Ring, Fleece oder anderes Material zum unterfüttern

Anleitung

Das A und O eines gut sitzenden Sicherheitsgeschirrs (so, dass es auch wirklich sicher ist), ist das Ausmessen. Für das Grundgerüst mißt man wie beim normalen Norwegergeschirr, die Seitenstege des Brustgurtes werden jedoch so verlängert, dass man auf der Höhe des vorletzten Rippenbogens einen zweiten Bauchgurt einsetzen kann. Von diesem natürlich auch die Länge ausmessen, um einen Schieber einzusetzen und ein wenig Verstellspielraum zu haben (Sommer/Winterfell etc) nehme ich das GB ca 20cm länger als der gemessene Umfang.

Fotos

hier ein Bild vom fertigen Geschirr noch ohne Unterfütterung

Steckschließer an den beiden Bauchgurten festnähen

auf der anderen Seite Schieber einbauen, festnähen

Brutgurt am hinteren Bauchgurt festnähen

nochmal genau die ausgemessenen Abstände überprüfen und den vorderen Bauchgurt einsetzen, festnähen

feststecken empfiehlt sich, damit sich beim Nähen nichts verschiebt!

den "Henkel zum Wegchmeissen" passend zuschneiden, O-Ring einfädeln und am vorderen Bauchgurt und Brustgurt feststecken und festnähen, überstehende Enden einfach abschneiden.

dann noch beliebig unterfüttern und fertig! :-)

so sollte es dann später am Hund aussehen/sitzen

Dog It Yourself Affiliate

Getestet vom DIY Team

Förderprogramm für Welpen: Anregungen für die ersten Lebenswochen beim Züchter

"Züchter und Welpeninteressenten aufgepasst - praktische Anregungen für die ersten Lebenswochen findet ihr in diesem eBook."

Welche Nähmaschine ist die richtige, um Hundezubehör zu nähen?

Nähmaschinen im DIY Test - finde die richtige Nähmaschine!

Die Dog it Yourselfer: Pfotenknoten

See more objects from Pfotenknoten