Materialien

1 Schaumstoff-Matratze

Alte Laken / Bettbezüge

Messer zum Schneiden (z.B. Brotmesser)

Anleitung

1. Von der Matratze zwei gleich große Stücke (je nach Hundegröße) abschneiden (Ich habe z.B. ein vorhandenes Körbchen als Vorlage genommen)

2. Eines der Stücke zur Umrandung zurechtschneiden, rund oder eckig, je nach Wunsch bzw. Geschicklichkeit

3. Umrandung auf das Unterteil legen

4. Mit altem Laken oder Bettbezug überziehen

5. Fertig ist ein einfaches, aber gemütliches Hundebett

Je nach Größe der Matzatze und des Hundes kann man ein oder mehrere Betten aus einer Matratze schneiden. Reste lassen sich auch als Unterlage für ein Wackelbrett verwenden (siehe seperate Anleitung)

Fotos

Die zugeschnittenen, noch "nackten" Hundebetten, alle aus einer einzigen großen Matratze. Das teil in der Mitte soll als Einlage für die Transportbox dienen.

Die fertigen Hundebetten - Ballou findet es gemütlich!

Dog It Yourself Affiliate

Getestet vom DIY Team

W6 Nähmaschine N 1235/61 Freiarm Super Nutzstich-Nähmaschine mit 10 Jahren Garantie

Günstige Einsteigernähmaschine von DIY-lern getestet für viele Arten von Halsbändern, Taschen, Jersey, Jeansstoff in mehreren Lagen und Kunstleder.


1368 Kundenrezensionen

Welche Nähmaschine ist die richtige, um Hundezubehör zu nähen?

Nähmaschinen im DIY Test - finde die richtige Nähmaschine!

Die Dog it Yourselfer: KiraBallou

See more objects from KiraBallou